Freitag, den 21. Juli 2017

Über uns

Projekt Bergen - Lauterbach

Durch die Verkehrsgesellschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern (VMV) wurde die Eisenbahn- Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (PRESS) am 03.08.2009 beauftragt, die Leistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der Linie Bergen auf Rügen - Lauterbach Mole ab dem 13.12.2009 (Fahrplanjahr 2010) durchzuführen.

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH hatte von Anbeginn an größtes Interesse an den ausgeschriebenen Verkehrsleistungen der VMV auf der Strecke Bergen - Lauterbach. Diese Leistung ergänzt und erweitert unser bestehendes Engagement, dem Betreiben der Schmalspurbahn „Rasender Roland“, auf der Insel Rügen.

ÖPNV / SPNV ist öffentliche Daseinsfürsorge. Unser Unternehmen sieht es als sehr sinnvoll an, einen qualitativ hochwertigen, modernen und zeitgemäßen Schienenpersonennahverkehr auch auf den Nebenbahnen zu gewährleisten. Durch gezielte Marketingaktionen und attraktive Angebote soll das Interesse am Produkt SPNV zwischen Bergen auf Rügen und Lauterbach Mole für potenzielle Fahrgäste gesteigert werden, um diese für die Nutzung der Bahn langfristig zu gewinnen.

In Zusammenarbeit mit den Betreibern des SPNV und Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf den anstoßenden Linien werden wir dafür Sorge tragen, das diese einen zuverlässigen Bestandteil des Personennahverkehrs auf der Insel Rügen darstellt.

Zielgerichtet haben wir unser Team um erfahrenes Betriebspersonal aus der Region für die zu erbringende Leistungen ausgewählt, welches neben seinem hohen Niveau fachlicher Kenntnisse und Fertigkeiten, durch freundliches kundenorientiertes Handeln überzeugt.

Der auf dieser Strecke angebotene SPNV ist als Linie RB26 (früher N8 / N13) in das Verkehrsangebot im Gesamtliniennetz des ÖPNV von Mecklenburg-Vorpommern eingebunden. Die Linie RB26 stellt den Anschluss an das überregionale Streckennetz her und verbindet die Kreisstadt Bergen auf Rügen mit dem ländlichen Zentralort Putbus, seinem Ortsteil Lauterbach und Lauterbach (Mole). Die Region stellt einen besonderen touristischen Anziehungspunkt dar. In Putbus wird der Übergang an die Schmalspurbahn „Rasender Roland“ hergestellt, der wiederum ebenfalls eine sehr wichtige touristische Bedeutung für die gesamte Insel Rügen einnimmt.

Ein weiteres wichtiges Projekt unseres Unternehmens im Zuge der Übernahme der Verkehrsleistungen zwischen Bergen und Lauterbach ist die Sanierung, Restaurierung und Umgestaltung des sich in unserem Besitz befindlichen Bahnhofsgebäudes in Putbus zu einem modernen und zeitgemäßen Servicezentrum mit Kundenbüro, Fahrkartenverkauf und weiteren peripheren Einrichtungen.

Am Bahnhof Putbus befindet sich der Betriebsmittelpunkt der von unserem Unternehmen betriebenen Schmalspurbahn Putbus - Binz - Göhren (Rügen) – dem „Rasenden Roland“. Saisonal werden hier die Züge von und nach Lauterbach Mole durchgebunden. Seit je her fungiert die regelspurige Strecke Bergen auf Rügen - Lauterbach Mole auch als Zubringer für Reisende und Touristen, die mit der Schmalspurbahn weiter zu den Ostseebädern Binz, Sellin, Baabe und Göhren (Rügen) weiterreisen und auf das Auto bewusst verzichten wollen.

Diese beiden Strecken ergänzen sich somit in vielerlei Hinsicht. Besonders die historischen Verkehre und die geplanten Sonderfahrten wollen wir gemeinsam mit dem „Rasenden Roland“ bewerben und vermarkten.


Von sehr großem Interesse ist für uns die weitere Entwicklung der Region um Putbus als einen weiteren touristischen Schwerpunkt auf der Insel Rügen. Besonders die von der VMV vorgesehenen planmäßigen Fahrtage mit historischen Fahrzeugen werden in diesem Sinne von unserem Unternehmen speziell beworben und vermarktet werden. Weiterhin plant unser Unternehmen zusätzliche Sonderfahrten mit historischen Triebfahrzeugen und Wagen durchzuführen. Unser Unternehmen besitzt selbst solche Fahrzeuge und setzt diese bereits heute für Sonderfahrten ein. Durch den Einsatz von historischen Fahrzeugen im Rahmen regionaler Veranstaltungen im Einzugsbereich der Linie oder speziell beworbener Einsätze, werden wir eine stärkere regionale und überregionale Wahrnehmung der Bahnlinie in der Öffentlichkeit unterstützen.


Die Pressnitztalbahn als Unternehmen

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH wurde im Frühjahr 2000 in Jöhstadt im Freistaat Sachsen gegründet und hat sich inzwischen kontinuierlich zu einem etablierten und erfolgreichen Eisenbahnverkehrsunternehmen mit über 170 Mitarbeitern entwickelt. Die Pressnitztalbahn, oder PRESS wie sie umgangssprachlich genannt wird, hat seit ihrem Bestehen dynamisch und beständig ihre Geschäftsfelder neu erschlossen und ausgebaut. Sie gilt heute, über den Bereich Eisenbahnverkehr hinaus, als kompetenter und zuverlässiger Eisenbahn- und Logistikdienstleister in ganz Deutschland.
Im Bereich des SPNV gilt unsere ganze Aufmerksamkeit den Fahrgästen und den Aufgabenträgern.

>>> Hier geht es zur Homepage der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschat Pressnitztalbahn mbH. <<<